Neuigkeiten aus der Schule

Mittwoch, 26 Mai 2021 11:54

Änderungen zum Schulbetrieb ab 28. Mai 2021

Liebe Eltern, wenn die 7-Tage-Inzidenz auch morgen unter 100 bleibt (in unserem Landkreis), können wir die Kinder wieder ab Freitag, den 28.05.2021 im Präsenzunterricht unterrichten. Es könnten also endlich wieder alle Kinder in die Schule kommen. Bitte beachten Sie dazu auch die Pressemitteilungen des Landkreises! FLEX I: 4 Stunden Unterricht + Förder (Die Klassenlehrerin informiert Sie noch); FLEX II: 5 Stunden Unterricht + Hausaufgabenstunde, für Kinder. Ich bitte darum, eine kleine Notiz ins Hausaufgabenheft vorzunehmen, welche Kinder aktuell an der Hausaufgabenstunde teilnehmen sollen.
Danke! Mit freundlichen Grüßen
Evelyn Schwab
Donnerstag, 20 Mai 2021 10:06

Wechselunterricht ab Freitag, 21. Mai 2021

Liebe Eltern, 
da die Inzidenzwerte in unserem Landkreis sinken, kann ab morgen der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden. Wir beginnen mit Wechselunterricht.  Der Plan ist der gleiche wie beim letzten Mal. Zunächst startet also nur das 2. und 4. Schuljahr am Freitag. Das 1. und 3. Schuljahr kommt erst am Donnerstag, den 27. Mai in die Schule, da Montag und  Dienstag frei ist (Pfingsten). Am Mittwoch, den 26. Mai ist wieder Unterricht für das 2. und 4. Schuljahr vorgesehen.  
Wir freuen uns schon sehr auf das Wiedersehen mit Ihren Kindern!
Bitte denken Sie daran, dass alle Kinder einen Selbsttest in der Schule durchführen sollen und dafür eine Einwilligungserklärung gebraucht wird. Beachten Sie dazu mein Schreiben vom 15.04.2021 mit der Einwilligungserklärung (Vordruck auf Teams).  Notbetreuung findet weiterhin statt. Bitte informieren Sie die Klassenlehrerinnen gegebenenfalls über Ihren Betreuungsbedarf (über Teams).
Der Hygieneplan bleibt weiter bestehen. Geben Sie Ihren Kindern also bitte wieder ausreichend Masken mit in die Schule. In den Bussen besteht auch die Pflicht, Masken zu tragen. Es reichen jedoch OP-Masken aus - es müssen keine FFP-2-Masken sein.
Wenn Sie noch Fragen haben, richten Sie diese über Teams an mich. Sie erreichen mich aber auch telefonisch in der Schule.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien schon jetzt schöne Pfingsten!
Mit freundlichen Grüßen
Evelyn Schwab 
 
Donnerstag, 15 April 2021 14:27

Präsenzunterricht weiter ausgesetzt

Liebe Eltern,
die Entscheidung des Verwaltungsstabes des Landkreises sieht folgendermaßen aus: Aufgrund weiterhin steigender Infektionszahlen wird in unserem Landkreis der Präsenzunterricht ausgesetzt - genau wie kurz vor den Ferien. Es gibt wieder nur Notbetreuung in der Schule. Die Verfügung gilt zunächst bis 2. Mai und wird nur dann aufgehoben, wenn es 5 Tage hintereinander Inzidenzen unter 200 geben wird.
Wir wissen, dass Sie das  wieder vor große Herausforderungen stellt - aber wir können es leider aufgrund der aktuellen Situation nicht ändern.
Falls Sie Notbetreuung in der Schule benötigen, melden Sie dies bitte bis Freitag bei der Klassenlehrerin an (am besten auf Teams).
Materialpakete werden am Montag in der Schule getauscht: von 10 bis 12 Uhr. Bitte wieder einzeln in den Klassenraum eintreten! Danke!
Mit freundlichem Gruß
Evelyn Schwab
Mittwoch, 31 März 2021 12:00

Antigen-Selbsttest nach den Osterferien

Liebe Eltern,
nach den Osterferien soll nun mit den Antigen-Selbsttests an allen hessischen Schulen begonnen werden. Ab dem 19.04.2021 geht es los.
Bitte lesen Sie die näheren Information auf "Teams" durch und füllen Sie die Einwilligungserklärung gegebenenfalls aus. Ihr Kind soll diese mit zur Schule bringen, wenn es sich selbst testen darf. Es gibt einen Erklärfilm, auf den im Schreiben verwiesen wird. Es wäre gut, wenn Sie sich den mit Ihrem Kind vorher ansehen könnten. Danke für die Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen
Evelyn Schwab
Freitag, 19 Februar 2021 11:48

Unterrichtsbetrieb ab 22.02.2021

Neue Infos:

Elternbrief (Auszug) vom hessischen Kultusminister

An alle Eltern
Wiesbaden, den 11. Februar 2021
Maßnahmen ab dem 22. Februar
- Wechselunterricht für Jahrgangsstufen 1 bis 6 ab 22. Februar
- Einrichtung einer Notbetreuung
- Maskenpflicht im Unterricht ab Jahrgangsstufe 1
.....
ab dem 22. Februar
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,
wieder haben in dieser Woche Bund und Länder über das weitere Vorgehen zur Bewältigung
der für uns alle sehr belastenden Corona-Pandemie beraten. Erfreulich ist, dass
nun erste Lockerungen der geltenden Beschränkungen insbesondere für die Schulen beschlossen
worden sind.
Die tiefgreifenden Maßnahmen zur Kontaktreduzierung haben in den vergangenen Wochen
erfreulicherweise zu einem deutlichen Rückgang des Infektionsgeschehens geführt.
Dafür gebührt Ihnen und Ihren Kindern unser Dank! Mit Blick auf die Mutationen des Virus
ist es allerdings erforderlich, möglichst niedrige Infektionszahlen (deutlich unter einer Inzidenz
von 50) zu erreichen. Daher müssen die Kontaktbeschränkungen in den nächsten
Wochen grundsätzlich beibehalten werden. Dennoch sind sich alle Beteiligten darüber
einig, dass schrittweise Lockerungen im Betreuungs- und Bildungsbereich unter Einhaltung
der Hygieneregeln vertretbar und notwendig sind.
Dies bedeutet für den Schulbetrieb ab dem 22. Februar folgendes:
1. Jahrgangsstufen 1 bis 6
Wie geplant werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6, Vorklassen
sowie die Vorlaufkurse ab Montag, dem 22. Februar, in den Wechselunterricht in
geteilten Klassen an die Schulen zurückkehren. Masken, Lüften und die strenge Einhaltung
von Hygienemaßnahmen sind hierbei weiterhin unerlässlich. Über die konkrete Ausgestaltung
des Wechselunterrichts (zum Beispiel tage- oder wochenweiser Wechsel) entscheidet
die Schule Ihrer Kinder und wird Sie darüber informieren.
Notbetreuung im Rahmen des Wechselunterrichts
Sie haben Ihre Kinder in den zurückliegenden Wochen mit großer Mehrheit zuhause betreut.
Für den Kraftakt, den Sie dabei geleistet haben, ist Ihnen die Hessische Landesregierung
sehr dankbar. Auch während des Wechselunterrichts sind wir weiterhin auf Ihre
Unterstützung angewiesen, damit Ihr Kind während der Phasen des Distanzunterrichts
möglichst zuhause betreut werden kann.
Bei dringendem Betreuungsbedarf wird in der Schule jedoch eine Notbetreuung angeboten.
Da im Rahmen des Wechselunterrichts wegen der geteilten Klassen sehr viele Lehrkräfte
und ein Großteil der in der Schule zur Verfügung stehenden Räume benötigt werden,
kann an der Notbetreuung nur eine begrenzte Anzahl von Schülerinnen und Schülern
teilnehmen.
Zur Teilnahme an der Notbetreuung berechtigt sind Schülerinnen und Schüler, sofern
a. eine Betreuung nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann, insbesondere,
weil beide sorgeberechtigten Elternteile, in deren Haushalt sie wohnen,
ihrer Erwerbstätigkeit oder ihrem Studium nachgehen müssen. Das Vorliegen
dieser Voraussetzungen ist durch Bescheinigungen, insbesondere des Dienstherrn
oder Arbeitgebers, rechtzeitig, möglichst eine Woche im Voraus, nachzuweisen.
Entsprechendes gilt für berufstätige oder studierende Eltern, die mit
einem oder mehreren minderjährigen Kindern zusammenleben und allein für
deren Pflege und Erziehung sorgen,
b. die Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern
angeordnet worden ist,
c. ein Anspruch auf sonderpädagogische Förderung besteht, die eine besondere
Betreuung erfordert oder
d. ohne die Betreuung im Einzelfall für Eltern und Kinder eine besondere Härte
entstünde, die sich durch außergewöhnliche und schwerwiegende Umstände
von den durch den Wegfall der regelhaften Betreuung allgemein entstehenden
Härten abhebt.
Um Ihre Berufstätigkeit nachweisen zu können, benötigen Sie eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers.
Ein entsprechendes Formular erhalten Sie von der Schule Ihres Kindes.


2. Maskenpflicht im Unterricht und in der Notbetreuung
Künftig ist für alle Schülerinnen und Schüler ab dem 1. Jahrgang wie auch für ihre Lehrerinnen
und Lehrer das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sog. Alltagsmaske,
Community-Maske) auch im Unterricht und in der Notbetreuung verpflichtend. Dies gilt
nicht für Kinder unter 6 Jahren oder Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung
oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
Nach Möglichkeit sind in allen Jahrgangsstufen medizinische Gesichtsmasken (sog. OP-
Masken) zu tragen. In der Schule werden regelmäßige Maskenpausen eingeplant. Bitte
achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Maske mindestens einmal täglich wechselt und geben
Sie ausreichend Masken zum Wechseln mit.

......
Lassen Sie uns mit Zuversicht nach vorne blicken. Ich hoffe, dass wir bald weitere Schritte
hin zu mehr schulischer Normalität und zu einer Entlastung Ihres Familienalltags gehen
können.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Prof. Dr. R. Alexander Lorz

 

Anmeldung zur Notbetreuung: Die Formulare finden Sie für die einzelnen Jahrgänge in Teams. Dort finden sie auch die Ausgestaltung des Wechselunterrichts für die einzelnen Jahrgänge.

 

Formular: Arbeitgeberbescheinigung

 

(JB)

Dienstag, 09 Februar 2021 18:08

Antragsformular Präsenzunterricht

Liebe Eltern,

hier geht es zum Formular.

(ESchw)

Montag, 08 Februar 2021 18:47

Aussetzen der Präsenzzeit wegen schlechter Witterungslage/ Tauschen der Materialpakete

Liebe Eltern,

die folgende Information wurde vom Staatlichen Schulamt versendet:

die Wetterlage und die zu erwartenden Temperaturen im Minusbereich werden aller Voraussicht nach in den kommenden Tagen für weitere Hürden bei der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung des Unterrichts sorgen, da die Einhaltung der Lüftungsempfehlung bei zum Teil zweistelligen Minusgraden im Prinzip nicht adäquat umzusetzen ist.

In Abstimmungen mit den Amtsleitungen im Nordverbund (Schulamtsbezirke Bebra, Fulda, Fritzlar und Kassel) möchten ich Ihnen empfehlen, von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, in den nächsten beiden Tagen, ggf. auch bis zum Ende dieser Woche alle Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht zu beschulen. Gleichzeitig sollten Sie die Eltern nochmals darauf hinweisen, dass das Angebot der Notbetreuung nur im tatsächlichen Bedarfsfall wahrgenommen werden sollte, um ein sicheres Miteinander in reduzierten Gruppen zu ermöglichen.

Für die Grundschule Hönebach gilt folgendes:

- Die Klassenlehrerinnen rufen die Eltern an, deren Kinder für diese Woche gemeldet waren und klären die Notwendigkeit ab.

- Das Tauschen der Materialpakete kann auch morgen früh noch stattfinden: von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr wird Frau Busold-Mohr dankenswerter Weise wieder bereit stehen für alle Eltern, die es heute nicht geschafft haben, zur Schule zu kommen. Lehrerinnen versuchen ebenfalls, die Schule zu erreichen. Wir freuen uns, dass einige Eltern auch die Materialien anderer Kinder mitnehmen und im Ort weiterreichen. Vielleicht wäre das auch für morgen eine gute Lösung. Sprechen Sie sich ab, dann müssen nicht alle zur Schule kommen bei dieser schwierigen Witterungslage.

- Die Wochenpläne sind wieder auf Teams eingestellt, liegen aber auch in gedruckter Form den Materialpaketen bei.

- Erreichbarkeit: Sie können alle Lehrerinnen auf Teams erreichen.

- Die Schulleitung erreichen Sie ebenfalls auf Teams, in dringenden Fällen in dieser Woche auch unter Handy: 01729584285.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen eine möglichst stressfreie und unfallfreie Woche!

Mit freundlichen Grüßen

Evelyn Schwab

 

 

 

Freitag, 22 Januar 2021 14:06

Inormationen zum Schulbetrieb im Februar 2021

Liebe Eltern,

bis zum 14.02.2021 wird sich leider an der  Schulsituation nichts Grundlegendes ändern, die jetzigen Regeln laufen weiter. Sehen Sie sich dazu bitte das Elternschreiben und die Videobotschaft unserers Kultusministers an:

Elternschreiben des Kultusministers 21.01.2021

Videobotschaft des Kultusministers

Weiterhin gilt, dass Ihre Kinder zu Hause bleiben sollen. Falls dies aus zwingenden Gründen nicht möglich sein sollte, müssen Sie das der Klassenlehrerin bis freitags, 16 Uhr,  mitteilen. In diesem Fall - also nur, wenn Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnehmen soll - benötigen wir auch eine schriftliche Bescheinigung an die Schule.  Sie können wieder das vorgefertigte Formular verwenden:

Formular zur Anmeldung Präsenzunterricht

(ESchw)

 

 

 

 

Freitag, 22 Januar 2021 13:50

Bringen und Holen von Arbeitsmaterialien

Liebe Eltern,

auch diesmal sind die Materialien in bewährter Weise Montag von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr in der Schule auszutauschen. Es liegt wieder alles auf den Tischen Ihrer Kinder.

Bitte schauen Sie in Teams nach, welche Materialien für welches Fach abgegeben werden soll. Die Lehrerinnen werden es dort vermerken, falls es Besonderheiten zu beachten gibt.

Wir wünschen weiterhin gutes Gelingen. Falls es Unklarheiten gibt, melden Sie sich bitte.

Ihnen und Ihren Kindern alles Gute und viel Gesundheit!

(ESchw)

Dienstag, 12 Januar 2021 19:29

Distanzunterricht

Liebe Eltern,

fast alle Ihre Kinder befinden sich im Distanzunterricht zu Hause. Wir hoffen, dass alle gut mit den Aufgaben und mit TEAMS zurechtkommen. Ergänzend zu unseren vorhergehenden Informationen möchte ich auf folgendes hinweisen:

  • Leihvertrag für Laptop / Ausdrucken von Materialien: Falls einzelne Familien wider Erwarten keinen Zugang zu TEAMS haben sollten, weil sie augenblicklich weder über Handy noch über Laptop oder Computer verfügen, so können wir im Einzelfall einen Laptop zur Verfügung stellen. In diesem Fall würde ein zeitlich begrenzter Leihvertrag geschlossen werden. Wer das auch nicht möchte, kann sich die Wochenpläne in der Schule ausdrucken lassen und sie abholen. Auf jeden Fall sind aber alle Schülerinnen und Schüler gehalten, im Distanzunterricht ihre Aufgaben zu erledigen. Distanzunterricht ist auch Unterricht - der Unterschied ist der, dass er zu Hause stattfindet.
  • Hilfen für Kinder und Eltern: Sie können sich zu den üblichen Unterrichtszeiten telefonisch in der Schule melden, wenn Sie oder Ihr Kind mit der Lehrerin sprechen möchten. Bitte scheuen Sie sich nicht, bei Fragen anzurufen. Über Teams können Sie ebenfalls die betreffende Lehrerin erreichen. Wir sehen uns täglich die eingehenden Nachrichten an und antworten auf Anfragen. Eine Videokonferenz haben wir augenblicklich nicht vorgesehen, auch wenn Sie technisch leicht möglich wäre.
  • Abgeben der bearbeiteten Aufgaben: Die Lehrerinnen möchten die Aufgaben gern wöchentlich kontrollieren. Hefte, Arbeitshefte usw. sind nach der ersten Woche Distanzunterricht am Montag, den 18.01.2021 zwischen 8.10 und 10.00 Uhr in der Schule abzugeben. Bitte treten Sie einzeln (ohne Kind) in den Klassenraum ein und legen Sie die Materialien auf den Platz Ihres Kindes. Dort liegt dann schon das neue Materialpaket, das in der zweiten Woche bearbeitet werden soll. Dies nehmen Sie bitte mit. Vielen Dank für Ihr Verständnis dafür, dass wir Eltern nur einzeln in den Klassenraum eintreten lassen und dann keine langen Gespräche führen können. Wir unterhalten uns sehr gern auch länger mit Ihnen. Dazu ist es aber sinnvoll, einen Telefontermin zu vereinbaren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein gutes Durchhaltevermögen in dieser ungewöhnlichen Zeit. Alles Gute, viel Gesundheit und herzliche Grüße

Evelyn Schwab

Seite 4 von 9
Scan_Pic0001
DSC07629
Klasse 3_4_2022