Montag, 25 Mai 2020 19:26

Organisation der Lernzeit nach Pfingsten

Liebe Eltern,

das vierte Schuljahr hat wieder gut in die Schule zurückgefunden. Der Start ist problemlos verlaufen, und die Schülerinnen und Schüler waren froh, endlich wieder in die Schule kommen zu dürfen.

So geht es nun nach Pfingsten weiter:

Lernzeit in der Schule: Für jedes Schuljahr ist jeweils die Erteilung von 10 Wochenstunden pro Woche vorgesehen. Hinzu kommen zwei Wochenstunden Förderunterricht für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Bedarf.

Das bedeutet, dass Ihre Kinder an zwei bis drei Tagen in die Schule kommen werden.

Häusliche Lernzeit: Die häusliche Lernzeit wird also weiterhin an zwei bis drei Tagen pro Woche stattfinden. Zuhause sollte weiterhin auf feste Strukturen geachtet werden. Die Leistungsfähigkeit ist morgens am besten, deswegen sollten die Kinder auch wirklich früh aufstehen und morgens die Aufgaben erledigen. Dann bleibt nachmittags Zeit zum Spielen. Ermuntern Sie Ihre Kinder zum Durchhalten – auch wenn das Lernen zu Hause anders ist als in der Schule!

Organisation der schulischen Lernzeit: Jedes Schuljahr bleibt als feste Gruppe zusammen in einem bestimmten Raum mit einer Lehrerin. Es gilt das Motto: feste Gruppen – feste Zeiten – feste Räume.

Die Unterrichtsverteilung für die einzelnen Schuljahre sieht bis zum 3. Juli folgendermaßen aus:

 

1.Schuljahr

Stunde

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1.

X

 

X

 

X

2.

X

 

X

 

X

3.

X

 

X

 

X

4.

X

 

Förder

 

Förder

5.

 

 

 

 

 

 Der gesamte Unterricht bis zu den Sommerferien wird von Frau Schellhas erteilt.

 

  1. Schuljahr

Stunde

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1.

 

X

X

 

X

2.

 

X

X

 

X

3.

 

X

X

 

X

4.

 

Förder

X

 

Förder

5.

 

 

 

 

 

 Der gesamte Unterricht bis zu den Sommerferien wird von Frau Tanne erteilt.

 

  1. Schuljahr

Stunde

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1.

 

X

X

X

 

2.

 

X

X

X

 

3.

 

X

X

X

 

4.

 

Förder

Förder

X

 

5.

 

 

 

 

 

Der gesamte Unterricht bis zu den Sommerferien wird von Frau Zimmermann erteilt.

 

  1. Schuljahr

Stunde

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1.

X

 

 

X

 

2.

X

 

 

X

 

3.

X

 

 

X

 

4.

X

 

 

X

 

5.

X

 

 

X

 

6.

Förder

 

 

Förder

 

 Der gesamte Unterricht bis zu den Sommerferien wird von Frau Tanne erteilt.

 

 

Am Dienstag nach Pfingsten starten also das 2. und das 3. Schuljahr, am Mittwoch kommt das erste Schuljahr hinzu. Das 4. Schuljahr hat erst wieder am Donnerstag Unterricht.

Am ersten Tag der schulischen Lernzeit bekommen ihre Kinder mitgeteilt, wann welche Fächer unterrichtet werden (Stundenplan). Kinder, die am Förderunterricht teilnehmen sollen, bekommen einen entsprechenden Vermerk im Hausaufgabenheft. In der Woche nach Pfingsten kommen bitte zuerst einmal alle Kinder zum Förderunterricht.

Die Kinder bringen bitte alle Bücher, Arbeitshefte, Wochenpläne und bearbeiteten Aufgaben mit in die Schule.

Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gern an die Schulleitung wenden oder auch an die Elternvertreter Ihres Jahrgangs. Diese sind bereits vorab informiert worden.

Wir freuen uns, dass der Unterricht nun schrittweise wiederaufgenommen werden kann. Bitte sprechen sie auch mit Ihren Kindern über die vorgesehenen Planungen für deren Schuljahr und teilen Sie Ihnen mit, dass wir uns sehr auf das Wiedersehen freuen.

Allen einen guten Start!

Bis bald

Evelyn Schwab

Samstag, 16 Mai 2020 15:16

Brief des hessischen Kultusministers

Liebe Eltern,

zur Wiederaufnahme des Unterrichts (zunächst 4. Schuljahr) finden Sie hier den Brief unseres hessischen Kultusministers

(ESchw)

 

Mittwoch, 13 Mai 2020 20:03

Neue Materialien für 1. 2. und 3. Schuljahr

Am 18. Mai sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeitsergebnisse wieder abgeben. Die Eltern legen diese bitte morgens von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf die Tische der Kinder und holen die neuen Materialien (gültig bis 2. Juni) ab. 

Dies ist abzugeben:

1. Sj.

rote Mappe mit Wochenplan und Arbeitsblättern

Schreibheft mit Schreibaufgaben

bearbeitete Rechenaufgaben in Mappe und Heft

2. Sj.

rote Mappe mit Arbeitsblättern

Schreibhefte

blaue Mappe mit Wochenplan und Arbeitsblättern

Rechenheft mit Aufgaben

Fördermappe - falls sie fertig erledigt ist

3. Sj.

rote Mappe mit Arbeitsblättern

Schreibheft

bearbeitete Rechenaufgaben in Mappe und Heft

 

Die Viertklässler bringen bitte alle bearbeiteten Materialien mit in die Schule.

(ESchw)

 

 

 

 

 

Montag, 25 Mai 2020 19:24

Lernzeit ab 2. Juni - alle Schuljahre

Liebe Eltern,

am Dienstag nach Pfingsten beginnen alle Kinder nach längerer Pause wieder mit dem Unterricht. Bestimmt sind nun auch die Kinder des 1. , 2. und 3. Schuljahres aufgeregt und voll froher Erwartung!. Es gilt für sie das gleiche wie für die Viertklässler:

Es wird  Unterricht in den Kernfächern erteilt: Deutsch, Mathemathik, Sachunterricht, Englisch (3. und 4. Schuljahr) und Klassenlehrerunterricht, in dem auf die besondere Situation in dieser Zeit eingegangen werden wird. Die Lehrerinnen werden den Unterrichtsplan der nächsten Tage mit den Kindern besprechen und die Teilnahme am Förderunterricht in das Hausaufgabenheft eintragen lassen.

Hygieneplan

Es gibt einen Hygieneplan, der allen Kindern am ersten Schultag nach der Pause genau erklärt wird. Die Lehrerinnen erwarten Ihre Kinder morgens ab 7.45 Uhr unten auf dem Schulhof. Alle Kinder sollen sich mit Abstand aufstellen, an der Stelle, an der sie sich normalerweise nach der Pause anstellen. Für die Abstände sind Kennzeichnungen auf dem Boden angebracht.

Bitte beachten Sie hierzu auch unseren Artikel "Hygieneplan und Abstandsregelungen" auf dieser Homepage.

Hände desinfizieren

Bei Betreten des Gebäudes halten wir es für sinnvoll, wenn die Hände desinfiziert werden. Wir halten entsprechende Mittel vor.

Da es sich jedoch um eine Form eines Arzneimittels handelt und eventuell allergische Reaktionen möglich sein könnten, bitten wir um eine diesbezügliche Einverständniserklärung. Die Vordrucke geben wir mit.

Am ersten Schultag werden die Hände daher in der Schule noch nicht desinfiziert, sondern mit Seife gewaschen.

Maskenpflicht beachten!

Die Maskenpflicht kann durch ein Attest des Hausarztes aufgehoben werden, z. B. bei Asthma. Ansonsten sollen Masken im Bus, ggfs. auf dem Schulweg, in den Fluren und in der Pause getragen werden. Bitte auch am ersten Schultag beim Betreten des Gebäudes – wenn Sie schon eine Maske besorgt haben. Ansonsten dürfen sich Ihre Kinder zuerst eine Maske aus den Beständen von Frau Ellenberger und Frau Tanne aussuchen. Das dürfen alle Kinder tun - auch die, die schon eigene Masken mithaben.

Beachten Sie bitte, dass im Bus auf jeden Fall eine Maske zu tragen ist!

Betreuung

Auch die Betreuung soll schrittweise wieder öffnen.

Es finden keine AGs statt, Ihre Kinder können aber - wenn dies benötigt wird -  in den Modulen betreut werden, wie sie vorher angemeldet waren (Dies gilt nur für die Präsenztage, also die Tage, an denen Ihr Kind in der Schule ist).  Dabei wird auf Abstand in den Betreuungsräumen geachtet, die Gruppe wird gegebenenfalls getrennt. Die Kinder dürfen nicht zusammenspielen, sondern müssen sich am Platz aufhalten.

Geben Sie uns bitte Bescheid, in welchem Umfang Sie diese Ganztagsangebote dringend benötigen (z. B. täglich bis Ende der 6. Stunde oder Montag bis 16 Uhr, Dienstag bis zur 5. Stunde usw). Wir bitten um eine Anmeldung  in schriftlicher Form im Hausaufgabenheft. Diese wird am besten zwei Tage vor dem benötigten Bedarf vorgelegt.

.

Bitte beachten Sie, dass unser Lieferant  keine Mittagsverpflegung anbieten kann (Mindestmenge unterschritten) und Sie selbst dafür sorgen sollten. Geben Sie gegebenenfalls Lunchpakete mit! Auch in den nächsren Wochen ist aus hygienischen Gründen mit einer Versorgung mit Mittagessen in der bekannten Form kaum zu rechnen.

Wenn es Probleme mit den Lunchpaketen gibt (z. b. weil Sie alleinerziehned sind und in Frühschicht arbeiten), kann der Förderverein evtl. helfend einspringen. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall. 

Notbetreuung

Unabhängig von den bekannten Ganztagsangeboten findet weiterhin Notbetreuung für Kinder aus systemrelevanten Berufen in den für die Schule gewöhnlichen Zeiten statt. Falls Kosten entstehen, werden diese mit den von Ihnen entrichteten Betreuungskosten verrechnet.

Falls Sie keine Betreuung benötigt haben, erfolgt für die Monate April und Mai eine Rückerstattung Ihrer Beiträge.

Formular Notbetreuung neu im Mai

(ESchw)

 

Freitag, 15 Mai 2020 09:01

Hygieneplan und Abstandsregelungen

Liebe Eltern,

ab sofort gilt in den Schulen der Hygieneplan Corona, den wir hiermit zusammen mit dem Anhang bekannt geben.

Sie können unterstützend tätig werden, indem Sie die wichtigsten Prinzipien bereits zu Hause nahebringen und die Sinnhaftigkeit mit ihren Kindern besprechen. Weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, dass sie selbst zur Absicherung ihrer Gesundheit beitragen können, indem sie die Regeln befolgen.

Dies wird natürlich in der Schule im Klassenlehrerunterricht ebenfalls aufgegriffen.

Uns sind folgende Aspekte besonders wichtig:

  • Oberstes Gebot ist die Abstandsregelung (mind. 1,5 m)
  • Verzicht auf Händeschütteln und Körperkontakt
  • Vermittlung der gründlichen Händehygiene
  • Husten- und Nies-Etikette
  • Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske

Für die Schul- und Raumhygiene nach dem vorgegebenen Plan sorgt unsere Hausmeisterin Frau Vogel.

Die Kinder möchten bitte darauf achten, dass nicht alle gleichzeitig über die Gänge ins Klassenzimmer gelangen und sich keine Gruppen im Flur, in der Klasse oder auf dem Schulhof zusammen schließen. Auch in den Pausen ist Abstand zu halten. Toiletten müssen einzeln aufgesucht werden.

Elternversammlungen entfallen weiterhin.

Zum Tragen von Alltagsmasken

Die Gruppengröße wird klein sein, bei uns sind es zunächst maximal 9 Kinder. Im Unterricht ist das Tragen von Masken bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich. Für den Abstand der einzelnen Tische voneinander ist bereits gesorgt worden.

Maskenpflicht besteht auf dem Schulhof und in den Fluren.  Auf dem Schulweg sollten die Kinder insbesondere dann Masken tragen, wenn sie zu zweit oder in Gruppen zur Schule kommen.

Gesichtsmasken für alle Kinder

Frau Doris Ellenberger bietet an, für die Kinder der Grundschule Hönebach ehrenamtlich Gesichtsmasken  zu nähen. Es sind genügend Masken vorhanden, so dass für jedes Kind 1-2 Masken zur Verfügung stehen.

Wer privat noch Bedarf hat, kann sich bei Frau Ellenberger melden. Sie würde sich über Gummiband freuen, da dies augenblicklich rationiert ausgegeben wird.

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem verlinkten Hygieneplan.

(ESch)

 

 

 

Freitag, 17 April 2020 15:15

20. April bis 26. April: Lernzeit zu Hause

Liebe Eltern,

in der nächsten Woche wird für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 die unterrichtsersetzende Lernsituation im häuslichen Bereich fortgesetzt.

Montag: 20. April 2020: Wir bitten Sie darum, die Wochenpläne in der Schule abzuholen. Bitte bringen Sie die Kinder nicht mit und betreten Sie einzeln den Klassenraum Ihres Kindes in der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr. Die Materialien liegen - mit Namen versehen - auf den Plätzen der Kinder.

Kinder der Jahrgangsstufe 1 bis 3 erhalten einen 2-Wochen-Arbeitsplan.

Kinder der Jahrgangsstufe 4 erhalten einen Wochenplan für eine Woche.

Ab Montag, den 27. April 2020 wird der Unterrichtsbetrieb für das vierte Schuljahr wieder aufgenommen. Dazu gibt es besondere Sicherheitsauflagen, die wir Ihnen noch mitteilen werden. Die Ganztagsangebote für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 4 können wahrscheinlich im Rahmen der bisherigen Anmeldung sichergestellt werden. Auch dazu erhalten Sie dann weitere Informationen.

Die Notbetreuung ab 20. April wird weiterhin so angeboten, wie es Ihnen bereits vor den Ferien mitgeteilt wurde. Falls Sie Anspruch darauf haben und die Notbetreuung nutzen möchten, informieren Sie mich bis Samstag, 18.04.2020 möglichst bis 18 Uhr, damit wir diese einrichten können: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfen brauchen, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an uns. Die Schulen sind vormittags besetzt.

 

Alles Gute und viel Gesundheit für Ihre Kinder und Sie

Evelyn Schwab

Donnerstag, 16 April 2020 21:12

Situation nach den Osterferien

Liebe Eltern,

ich weiß, dass Sie alle auf neue Information warten.

Sofern wir konkrete Handlungsanweisungen erhalten, werde ich Sie umgehend auf dieser Seite informieren.

Evelyn Schwab

 

 

Donnerstag, 16 April 2020 21:01

Ergänzung zur schulpsychologischen Beratung

Hiermit leiten wir Ihnen die Ergänzungen des Staatlichen Schulamtes zu schulpsychologischen Beratungsmöglichkeiten zu

(ESchw)

Donnerstag, 02 April 2020 19:19

Ostergrüße

Das Kollegium der Grundschule Hönebach

wünscht allen Kindern, Eltern und Verwandten

viel Gesundheit und eine schöne Osterzeit!

 

ostern 0027

 

(ESchw)

Montag, 30 März 2020 19:03

Klassenfahrt der FLEX II nach Oberstoppel

Klassenfahrt des 3. und 4. Schuljahres nach Oberstoppel

Vom 2. - 4. März 2020 begaben sich die Kinder des dritten und vierten Schuljahres auf Klassenfahrt nach Oberstoppel.

Im Schullandheim Villa Phantasia erlebten sie zwei spannende Tage mit vielen Aktionen und tollen Unternehmungen zum Thema Ritter. Ihre Eindrücke von der Fahrt hielten die Schülerinnen und Schüler in ihren Tagebüchern fest…

Erster Tag

Um 9.41 Uhr sind wir mit der Bahn nach Oberstoppel gefahren. Mit einem Bus wurden wir vom Bahnhof abgeholt. Wir hatten eine Belehrung. Da haben wir gelernt, wie wir uns verhalten sollen. Danach haben wir die Zimmer aufgeteilt und Betten gemacht. Dann haben wir Mittag gegessen. Es gab Reis mit Soße und leckeren Salat. Danach sind wir ins Zimmer gegangen und haben gechillt. Dann sind wir raus gegangen. Es war ein schöner Spielplatz. Dann sind wir auf die Burg gegangen und haben ein Rätsel gelöst. Als wir zurückgekommen sind, sind wir in die Zimmer gegangen. Nach ein paar Minuten haben wir Gewänder gemacht. Dann gab es Essen. Nach einer halben Stunde konnten wir in den Kiosk. Als der Kiosk zu war, sind wir auf eine Nachtwanderung gegangen.

Alea

Als wir in Oberstoppel ankamen, wurden uns die Zimmer gezeigt. Wir haben gemeinsam die Betten bezogen und uns das Zimmer genauer angeschaut. Wir fühlten uns alle wohl und mochten unser Zimmer. Und wir konnten uns auch gut einigen, wer in welchem Bett schläft. Dann wurden wir zum Mittagessen aufgerufen. Es gab Reis mit Soße und Salat. Als Nachtisch gab es Pudding. Nach dem Mittagessen durften wir in unseren Zimmern spielen und auch draußen im kleinen Kletterpark. Dann haben wir besprochen, wie wir Rittergewänder selbst herstellen. Und dann sind wir auf eine Burg gelaufen. Dort sollten wir Rätsel lösen. Allen haben die Beine vom vielen Laufen wehgetan. Dann haben wir Rittergewänder selbst hergestellt und es sah toll aus. Eine Stunde später hat der Kiosk aufgemacht. Dort habe ich mir eine Postkarte und einen mini Kreiselbund gekauft. In unserem Zimmer habe ich dann eine Postkarte an meine Familie geschrieben. Danach haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Das fand ich toll.

Natalie

Als wir die Zimmer gezeigt bekommen haben, haben wir uns erst einmal umgeschaut. Dann haben wir die Betten bezogen. Danach wurden wir zum Mittagessen aufgerufen. Es gab Reis mit Soße. Dann gab es noch Pudding. Nach dem Essen durften wir in dem kleinen Kletterpark spielen. Dann sind wir wieder ins Zimmer gegangen und haben dort gespielt. Danach sind wir auf eine Burg gegangen. Dann haben wir Gewänder selber hergestellt. Als die Gewänder fertig waren, sind wir noch einmal auf die Zimmer gegangen. Dann gab es Abendessen. Danach sind wir alle zum Kiosk gelaufen. Da habe ich mir eine Postkarte und einen Mini- Kreiselbund gekauft. Und dann haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Danach haben wir uns bettfertig gemacht und noch etwas gespielt. Dann mussten wir ins Bett.

Laura

Zweiter Tag

Am zweiten Tag wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt, weil wir ein Brettspiel gestalten sollten. Es gab eine Gruppe, die hat das Spiel hergestellt und eine hat die Püppchen gemacht. Die dritte Gruppe hat eine Geschichte zum Spiel geschrieben. Dann gab es eine kurze Pause. Und jetzt kommt der Höhepunkt: Wir haben die Gewänder angezogen und jedes Mädchen hat einen Jungen gehabt. Und dann mussten wir so spielen, als wären wir verheiratet. Dann gab es Mittagessen. Wir hatten Zimmerzeit, und dann durften wir raus. Dann haben wir noch die Spiele gebaut. Ich fand den Tag super toll!!! Und die Klassenfahrt auch.

E.

Wir wurden früh geweckt. Dann kamen Paulina und Alea rein und haben uns zum Küchendienst eingeteilt. Einige Zeit später gab es Frühstück. Nach dem Frühstück haben wir uns ein bisschen ausgeruht. Danach haben wir ein Ritterspiel erfunden und anschließend einen Ritterschlag gemacht. Wir haben Fußball gespielt, und dann gab es Mittagessen. Abends sind wir zum Lagerfeuer gegangen. Wir haben Stockbrot gegessen.

Jonathan

Nach dem Frühstück haben wir gespielt. Danach gab es den Ritterschlag. Dann haben wir gegessen, und danach sind wir zum Kiosk gegangen. Ich habe draußen Tischtennis gespielt, und dann gab es Abendbrot. Abends haben wir Stockbrot gemacht, Marshmallows geröstet und Wunderkerzen angezündet.

Alexander

Dritter Tag

Als wir heute aufgewacht sind, haben wir uns schon angezogen. Dann haben wir gespielt und sind zum Frühstück gegangen. Danach haben wir angefangen unsere Koffer zu packen. Als wir fertig mit dem Packen waren, sind wir ins Bastelzimmer gegangen, um uns zu verabschieden. Danach wurden wir zum Bahnhof gefahren. Dann kam der Zug, mit dem wir bis nach Bebra fuhren. In Bebra stiegen wir um in den Zug Richtung Hönebach. Dort warteten schon unsere Eltern, um uns abzuholen. Wir haben uns sehr gefreut, wieder zu Hause zu sein. Am Bahnhof umarmten wir alle unsere Eltern. Als ich zu Hause angekommen bin, hat mich mein Hund Amaury vor Freude gleich angesprungen und abgeschleckt.

Natalie

Wir sind am Morgen früh aufgewacht und zum Frühstück gegangen. Vor dem Frühstücken haben wir erst noch ein bisschen gepackt. Als wir fertig waren, mussten wir vor unserem Zimmer warten. Natalie, Laura, Elisabeth, Amelie und ich haben vor dem Zimmer im Flur Double gespielt. Dann haben wir uns zur Besprechung mit Herrn Reul in den Stuhlkreis gesetzt. Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Ich war in der zweiten Gruppe. Wir wurden zum Bahnhof gebracht und sind dann mit dem Zug nach Hause gefahren.

Sarah

Ich wurde von Magnus und Alexander geweckt. Nachdem wir aufgestanden sind, haben wir die Koffer gepackt, und danach gab es Frühstück. Nach dem Frühstück kam Herr Wolf. Er hat die Koffer mitgenommen. Wir hatten noch eine Stunde Zeit, uns im Bastelraum zu unterhalten. Dann wurden wir von Herrn Reul zum Bahnhof gefahren. Als wir am Bahnhof angekommen sind, mussten wir noch auf den Zug warten. Endlich kam der Zug, und wir stiegen ein, um nach Hause zu fahren. In Hönebach wurden wir von unseren Eltern abgeholt.

Jonathan

 

(Sche, Ta)

Seite 1 von 12