Freitag, 25 November 2016 10:00

Autorenlesung

Samstag, 19 November 2016 19:28

Fortsetzung unseres Bienenprojektes

In den Sommermonaten durften die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hönebach den ortsansässigen Imker, Herrn Erich Wirf, besuchen, um für ihr Langzeitprojekt Bienen zu beobachten und viel über Bienen zu erfahren.

Den Kindern stellte sich die Frage, was die Bienen jetzt zum beginnenden Winter machen und welche Aufgaben der Imker nun hat.

Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen kam Herr Wirf zusammen mit seiner Imkerkollegin, Frau Doris Lehn, in die Grundschule Hönebach.

Zunächst konnten die Kinder einen Blick in ein leeres Bienenhaus werfen, um zu erfahren, wie das Leben der Bienen abläuft. Herr Wirf erzählte, dass die Bienen ab Oktober/November Winterschlaf halten, wobei die Königin am wärmsten Platz in der Mitte sitzen darf.

Der Imker ist keineswegs arbeitslos in dieser Zeit. Er baut neue Bienenwohnungen als Vorbereitung für das nächste Jahr.

Dabei konnten die Kinder des 3. und 4. Schuljahres im Werkunterricht tatkräftig mithelfen. Sie bauten aus Holzleisten Bienenrähmchen und hatten viel Freude an der Arbeit mit Hammer und Nägeln. Danach musste eine Mittelwand eingezogen und gedrahtet werden, was viel Geschick erforderte. Nun wurde eine Wabenplatte aufgebracht. Die Kinder erfuhren, dass sich die Bienen die einzelnen Waben später herausziehen können.

An einer zweiten Station bot Frau Lehn an, Kerzen aus Bienenwaben zu drehen. Auch dies kam bei den Kindern sehr gut an und es gelang allen prima. Die Kinder freuten sich, dass kleine schöne Geschenke für Eltern und Verwandte entstanden.

Am Ende des Aktionstages wurde mit der Verkostung von Honigbrötchen noch ein kulinarischer Höhepunkt gesetzt.

Die hervorragende Zusammenarbeit mit den Imkern soll fortgesetzt werden. Geplant ist, die einzelnen Rähmchen zu einem ganzen Bienenhaus zusammen zu bauen.

Samstag, 12 November 2016 13:42

Schule wieder in Gefahr

Schule wieder in Gefahr 12 11 16

 

Gemeinde Beschlu

 

Die Grundschule Hönebach bedankt sich bei allen Wildecker Gemeindevertretern sehr herzlich. Wir freuen uns, dass Sie hinter unserer Schule stehen und eine entsprechende Resolution so schnell auf den Weg gebracht haben.

Dienstag, 12 November 2013 13:26

Lehm demmeln

 

Kinder aus Hönebach werkelten am ehemaligem Gasthaus Niemeyer           Bericht aus der HNA

Bild Niemeyer

Häusle-Bauer: Mit den selbst geformten Steinen aus Lehm und Stroh füllten die Grundschüler das Fachwerk auf. Von links: Johannes Spörer, Jonas Krust, Nils Spörer, Maximilian Nuhn und Leon May. Fotos: Verena Koch

Hönebach. „Wir brauchen mehr Wasser“, ruft Marlon Vehapi seinem Klassenkamerad Bastian Katzmann zu. Mit ihren Gummistiefeln stecken die beiden Zehnjährigen bis zu den Knöcheln in einer Wanne voller Lehm.

„Wenn zu wenig Wasser dabei ist, klebt man fest“, erklärt Marlon und zieht seinen Fuß aus dem matschigen Gemisch aus Lehm, Wasser und Stroh. Daraus sollen später Steine für das Fachwerk des ehemalige Gasthaus Niemeyer in Hönebach werden. 38 Schüler von der Hönebacher Grundschule haben am Freitag beim Lehmbau-Tag mitgemacht. Während Marlon und Bastian an der Station Lehm demmeln das matschige Gemisch durchstampfen, formen die anderen Schüler daraus Lehmsteine.

Beim Mauern lernen die Erst- bis Viertklässler den Aufbau eines Fachwerkhauses kennen. „Vorher hatten wir das Thema schon im Unterricht“, sagt Lehrerin Evelyn Schwab.

Nachdem Marlon und Bastian den Lehm ordentlich durchgestampft haben, wird das Gemisch in Formen gefüllt. „Das ist ganz schön anstrengend“, sagt die zehnjährige Hannah Wehner und drückt die Masse schwungvoll mit einem Balken fest. Dabei spritzt der Lehm in alle Richtungen. „Also eins weiß ich“, sagt Jana Schade und schaut an ihren dreckigen Anziehsachen herunter. „Ich werde heute auf jeden Fall noch in die Badewanne gehen.“

Die fertig geformten Steine sollen später das Gefache des ehemaligen Gasthauses füllen. „Bis sie knackig trocken sind, dauert es bis zu vier Wochen“, sagt Dr. Kurt Schreiner.  Er ist von den Fachwerkfreunden Hönebach. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das baufällige Haus wieder auf Vordermann zu bringen. Jeden Mittwoch arbeiten wir ein paar Stunden daran, sagt Schreiner.

Kunstvolles aus Lehm

Bild Hanna Niemeyerhaus

Lehm-Kunst: Hanna Noll formte ein Herz für ihre Mama.

Weil die Grundschüler nicht so lange warten wollen bis die Lehmsteine getrocknet sind, greifen sie zu bereits fertigen Steinen. Die setzen sie eifrig in eine nachgebauten Fachwerkwand ein. Während eine Gruppe das Gefache Stein für Stein auffüllt, formt Hanna Noll ein Herz aus Lehm. „Das schenke ich meiner Mama“, sagt die Zehnjährige. (vko)

Dienstag, 20 September 2016 17:23

Tag der Nachhaltigkeit

Tag der Nachhaltigkeit

Am Donnerstag, den 22.09.2016 findet der 4. Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. In diesem Jahr ist das aktuelle Schwerpunktthema die Biologische Vielfalt, also die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde.
Auch die Kinder der Grundschule Hönebach setzten sich mit zwei längeren Projekten mit diesem Thema auseinander. Ziel ist, dass die Kinder die Natur als liebenswert erkennen und sie schützen und erhalten wollen.
Passend zum Motto „Beobachten – Erleben – Schützen – Hessen aktiv für Biologische Vielfalt“ hat sich die Grundschule in Hönebach die Schwerpunkte Bienen und Schmetterlinge ausgesucht.
Die Insekten wurden in Unterrichtsgängen beobachtet und die Schüler haben viel über sie erfahren. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Imker, Herrn Erich Wirf, durften sie die Bienenstöcke besuchen. Im weiteren Verlauf werden noch Bienenrähmchen gebastelt und Bienenwachskerzen hergestellt.
Zum Langzeitprojekt „Rückkehr der Schmetterlinge“ sind Pflanzaktionen auf dem Schulgelände geplant. Die Kinder wollen die Pflege der Pflanzen selbstständig übernehmen.
Am hessischen Tag der Nachhaltigkeit wird sich mit beiden Langzeitprojekten kreativ auseinander gesetzt.
Die Kinder des ersten und zweiten Schuljahres basteln Bienen, die Kinder des 3. und 4. Schuljahres gestalten Distelbilder mit schönen Schmetterlingen. Es sind Zitronenfalter, Kohlweißlinge, Tagpfauenauge, Admiral, Kleiner Fuchs, Schwalbenschwanz und viele mehr zu sehen.
Artenvielfalt der Schmetterlinge gibt es in Hönebach also schon – zumindest erstmal als Entwürfe auf gemalten Bildern. Diese werden abschließend im Schulgebäude präsentiert.

Freitag, 16 September 2016 17:24

AG`s im neuen Schuljahr

.Montag - - -  
Dienstag - - -  
Mittwoch Gesunde Ernährung Frau Tanne 14:30-16:00 Uhr geeignet für 1. bis 4. Sj.
Donnerstag - - -  
Freitag - - -  

 

Montag, 01 August 2016 15:58

Zeugnistag 2016

Leckere Zeugnisse am letzten Schultag

Vor den Sommerferien bekamen die Kinder der Grundschule Hönebach nicht nur ihre Zeugnisse, sondern in diesem Jahr auch ein leckeres „Zeugniseis“ von Franco. Da fangen die Ferien doch gleich gut an!

 

Seite 16 von 16