Sonntag, 15 Oktober 2017 19:05

Presseartikel vom 12.10.2017

 

SPDgegen Schulschließung

Sonntag, 15 Oktober 2017 19:04

Presseartikel vom 11.10.2017

 

Beschämend

Sonntag, 15 Oktober 2017 18:46

Presseartikel vom 07.10.2017

Wiederstand Schulschliueßung

 

Schlag ins Gesicht

 

Besonderes Angebot 

 

Samstag, 23 September 2017 17:25

Über 10.000 Euro an Spenden für neuen Kinderspielplatz

SpielplatzNach fast zweijähriger Planungs.- und Bauphase konnte am 23.09 der neugestaltete Spielplatz in Hönebach eingeweiht werden. Initiert wurde das Projekt von 4 Hönebacher Müttern, die sich regelmäßig auf dem alten, arg in die Jahre gekommenen Spielplatz trafen. Dieses Projekt möglich gemacht haben viele ehrenamtliche Helfer in unzähligen Arbeitseinsätzen, da von der Demontage der alten Geräte, über das Ausschachten, Pflasterarbeiten, Fundamente herstellen, Aufbau der neuen Geräte und verteilen des Fallschutzes alles selber gemacht wurde. Wären die unzähligen Spender nicht gewesen, hätten keine neuen Spielgeräte gekauft werden können. An Geldspenden ist die beachtliche Summe von 10.675 Euro zusammengekommen! Die größten Einzelspenden kamen vom Tunnelhexchenbasarteam mit EUR 3.600, vom Verein 700 Jahre Hönebach e.v. mit EUR 2.500 und von der VG Hönebach mit EUR 1.000. Weitere Vereine, Banken und Privatpersonen gehören ebenfalls zu den Spendern. Verschieden Firmen haben durch Sachspenden ebenfalls geholfen, das Projekt Spielplatz zum guten Abschluß zu bringen. So haben z.B. die Obersuhler Kieswerke 90 Tonnen Kies für den Fallschutz gespendet. Und die Firma Hartmut Renner hat von Anfang an ihren Fuhrpark bei den jeweiligen Arbeitseinsätzen zur Verfügung gestellt. Julian Renner und Markus Schade haben die Arbeitseinsätze der ehrenamtlichen Helfer koordiniert und den Großteil der Erdbewegungen mit den auch von der Gemeinde Wildeck zur Verfügung gestellten Maschinen vorgenommen. Es wurden u.a. 125 m³ Erde ausgebaggert um letztendlich 320 m² Spielfläche zu schaffen. Von dem fertiggestellten Spielplatz profitieren vor allem die Kinder der Grundschule Hönebach, die ihn in jeder Pause und der Nachmittagsbetreuung nutzen können. Offiziell an die Gemeinde Wildeck und die Kinder, wurde der Spielplatz im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergeben.

Mittwoch, 30 August 2017 19:50

Unsere neuen Schüler

 

 

Klasse1 2017 1   Klasse1 2017 3

 

 

Klasse1 2017 2

Sonntag, 01 Oktober 2017 13:47

Schulen auf der Kippe

Drei Schulen auf

 

GS Hönebach

Samstag, 30 September 2017 21:01

Eine halbe Million Euro für Schulen (20 000 Euro für Hönebach) 20.09.2017

 

Schule Überschuß

Samstag, 30 September 2017 22:59

Bürgermeister Illiev zu Schulschließungen 22.09.2017

Wölfershausen

Samstag, 30 September 2017 20:43

Hönebach - drohende Schulschließung

Eltern und Öffentlichkeit sind zur Informationsveranstaltung eingeladen:

Donnerstag, 05.10.2017 14 Uhr in der Grundschule 

Landrat und Schulaufsicht werden Stellung nehmen zum Schulentwicklungsplan, siehe auch Homepage unter "Presse" (ESchw).

Presseartikel

Presse

 

 

 

 

Samstag, 30 September 2017 19:10

Wanderung zum Inselsteich

Am 20.09.2017 sind wir zum Inselsteich gewandert.

Wir sind in Hönebach an der Schule losgegangen. Es sind auch Eltern mitgekommen. Der Hinweg war 3,4 km lang.

Maja und ich haben unterwegs einen kleinen Wasserfall entdeckt.

Am Inselsteich hat Frau Schellhas auf uns gewartet. Wir sind auf die Insel gelaufen. Im Steg war ein Brettt ein bisschen kaputt. Wir haben auf der Insel etwas gegessen. Dann sind wir auf einen Baum geklettert. Johanna und ich haben im Wald alles erkundet. Lukas hat Fliegenpilze gefunden. Fynn, Leon, Luke und ich haben "Bergretter" gespielt. Dann musten wir leider wieder gehen. Der Rückweg war 3,2 km lang, er war sehr verwildert und alle Bäume lagen quer über dem Weg. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Aber zum Schluss konnten wir nicht mehr.

Das war ein schönes Erlebnis. 

Emma T., 3. Sj.

 

Am Wandertag haben wir uns zuerst im Klassenraum versammelt und haben darüber gesprochen, wie wir uns unterwegs verhalten sollen. Dann ging es los! Wir sind ohne das erste und zweite Schuljahr gelaufen, die sind nach Bodesruh gegangen.

Wir gingen hoch zum Friedhof, dann an der Autobahn vorbei und durch den Tunnel, wo die Autos drüber fahren. Dort hat Leonie, eine Praktikantin, einen toten Fuchs gesehen.

Dann ging es in den Wald. Wir haben ein Schild gesehen, da stand drauf "Inselsteich, 2,4 km" . Wir sind dann ganz lange auf dem Waldweg gegangen. Da hatten wir Zeit, unsere Aufgabe zu erledigen. Sie bestand darin, zwei Dinge aus dem Wald zu sammeln, denn in Kunst wollen wir einen Wald-Schuhkarton machen.

Bei einer Lichtung haben wir ein weiteres Schild gesehen mit der Aufschrift "Inselsteich". Später haben wir im Wald einen Schlammteich gesehen, wo sich die Wildschweine drin suhlen.

Danach sind wir noch ein bisschen gelaufen, und dann waren wir beim Inselsteich. Maja und ich waren die ersten, die über die Brücke gelaufen sind. Dann haben wir alle gefrühstückt. Danach sind wir einen Berg hoch geklettert, und Maja und Fynn haben einen Baum gefunden, der wie ein F aussah. Dort haben wir "Bergretter" gespielt. Schließlich haben wir uns noch ein Schild übers Wildecker Tal durchgelesen.

Der Rückweg war komplett verwildert. Fynn E. und ich sind vorn gelaufen und haben den richtigen Weg gefunden. Ich habe ein Schild gesehen, wo "Hönebach, 2,3 km" drauf stand. Wir sind ganz weit gelaufen, bis wir wieder beim Tunnel waren und beim Thüringer Waldblick haben wir eine letzte Pause gemacht, bevor wir zur Schule zurück gegangen sind.

Cedrik, 4. Sj..

 

 

 

 

 

 

Seite 13 von 16